Übersicht    Drucken    Schriftgröße
Suche

Sie sind hier  Service und Praxis  Corona_Covid

Aktuelle Information zum Corona-Virus | Aktuelle Information zu Covid-19

©iStockphoto.com/GlobalStock

Sehr geehrte Damen und Herren,

die aktuelle Situation rund um Covid-19 (Erkrankung mit dem Corona-Virus) betrifft auch uns und unsere Behandlungs- und Therapieangebote.

Die Versorgung von Menschen mit einer psychischen Erkrankung ist weiterhin möglich. Wir können aber nicht alle Behandlungsangebote im gewohnten Umfang aufrechterhalten. Um die gesundheitliche Sicherheit unserer Patientinnen, Patienten, Klientinnen und Klienten sowie unserer Mitarbeitenden zu gewährleisten, haben wir zudem einige Einschränkungen des laufenden Betriebs vornehmen müssen. Wir bitten um Verständnis.

Bezüglich einer stationären Aufnahme kontaktieren Sie unsere kbo-Kliniken bitte vorab telefonisch. Eine Übersicht der Kontaktadressen finden Sie unter https://kbo.de/unsere-kbo-kliniken.html. Die Kolleginnen und Kollegen der Aufnahme besprechen mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Alle planbaren und aufschiebbaren Behandlungen müssen nach der Vorgabe des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 19. März 2020 auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.

Alle Veranstaltungen sind bis auf Weiteres abgesagt. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Krisendienst Psychiatrie

Sie können sich in psychischen Krisen und bei allen Fragen zu psychiatrischen Hilfen jederzeit auch an den Krisendienst Psychiatrie wenden. Die Kolleginnen und Kollegen erreichen Sie unter der Telefonnummer 0180 655 3000.

Krisentelefon für Schreibabys und psychosoziale Notlagen jetzt täglich erreichbar

Das Krisentelefon der Münchner Schreibaby Ambulanz am kbo-Kinderzentrum München ist bis auf weiteres täglich von 17 bis 21 Uhr unter folgender Nummer erreichbar: 0800 71 00 900. Das Krisentelefon steht allen Familien offen. Der Anruf sowie die Beratung sind kostenfrei.

Besuche in den kbo-Kliniken

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Klinik vor Ort, ob und unter welchen Voraussetzungen Besuche möglich sind. In jedem Fall gilt die strikte Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten ebenso wie unserer Mitarbeitenden.

Ambulante Angebote, Beratungsgespräche

Unsere ambulanten klinischen Angebote stehen Ihnen in der Regel wie gewohnt zur Verfügung, alternativ auch telefonisch oder per Videosprechstunde. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihre Klinik vor Ort: https://kbo.de/unsere-kbo-kliniken.html.

Bezüglich weiterer Beratungs- und Beschäftigungsangebote kontaktieren Sie bitte ebenfalls Ihre Einrichtung vor Ort. Die Kontaktinformationen finden Sie unter https://www.kbo.de/unsere-kbo-gesellschaften.html.

Coronavirus-Erkrankung (COVID-19)

Falls Sie akut an einer Atemwegserkrankung mit Fieber, Husten oder Atembeschwerden leiden und in den letzten zwei Wochen Kontakt zu einem Corona-Infizierten hatten, setzen Sie sich bitte umgehend telefonisch mit Ihrer Hausarztpraxis in Verbindung oder rufen den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter der Telefonnummer 116 117 an. Das weitere Vorgehen wird dann gemeinsam mit Ihnen besprochen.

Grundsätzliche Informationen zum Thema Corona-Virus finden Sie auch auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts: https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html.

Sie haben Fragen zur Erkrankung mit dem Corona-Virus? Unter https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus finden Sie aktuelle Informationen des Bayerischen Gesundheitsministeriums. Weitere Informationen und Links, beispielsweise zum Robert-Koch-Institut, finden Sie unter anderem unter www.muenchen.de/corona.

Stand: 20.04.2020 | Bitte berücksichtigen Sie, dass sich die Situation dynamisch verändern kann.

Prof. Dr. Michael Landgrebe
Prof. Dr. Michael Landgrebe

 

Tipps für Angehörige von Pflegebedürftigen

Lange galten Besuchsverbote für Angehörige. Prof. Dr. Michael Landgrebe, Chefarzt der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied, weiß, wie sehr sie das belastet hat. In seiner Klinik musste auch er entscheiden, wie lange er Patienten die Sondersituation zumuten will. Im Gespräch erklärt er, wie er das Dilemma gemeistert hat und was Angehörige jetzt tun sollten.

Das Interview lesen Sie hier (Klick auf den Link).

Dr. med. Margitta Borrmann-Hassenbach

 

Wenn die Angst nicht mehr aushaltbar ist

Dr. med. Margitta Borrmann-Hassenbach, Vorsitzende der BAG Psychiatrie und Vorstand von kbo, erklärt, vor welchen Herausforderungen psychiatrische Kliniken, Therapeuten und Patienten stehen und welche neuen Behandlungsmöglichkeiten es gibt.

Das Interview lesen Sie hier (Klick auf den Link).

Dr. med. Martin Huber

 

Videosprechstunde in Zeiten von Corona

Dr. med. Martin Huber, Oberarzt in der Psychiatrischen Institutsambulanz der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Garmisch-Partenkirchen,  berichtet über seine Erfahrungen.

Das Interview lesen Sie hier (Klick auf den Link).

8 hilfreiche Tipps für seelische Gesundheit in Zeiten des Corona-Virus 

Das Corona-Virus betrifft in erster Linie den Körper – aber wer laufend die Nachrichten verfolgt, dazu angehalten ist, soziale Kontakte zu minimieren oder gar in häusliche Quarantäne zu gehen, dem kann das auch aufs Gemüt schlagen. Hier finden Sie 8 Tipps von Mental Health Europe, wie man jetzt auf seine seelische Gesundheit achten kann.

Quelle: MHE | Mental Health Europe (englisches Original) und Pfalzklinikum (deutsche Übersetzung)

8 hilfreiche Tipps für seelische Gesundheit in Zeiten des Corona-Virus (Klick auf den Link | Es öffnet sich ein PDF.).

Prof. Dr. Peter Zwanzger

 

„Gesunder Respekt angebracht“

Prof. Dr. med. Peter Zwanzger, bundesweit anerkannter Experte zum Thema Angsterkrankungen, erklärt im Interview, wie wir jetzt mit unseren Ängsten rund um die Coronavirus-Krise umgehen können.

Das Interview lesen Sie hier (Klick auf den Link).

Dr. Anna Beraldi

 

„Neue Werte und Prioritäten entdecken“

Die Corona-Krise ist für viele Menschen eine emotionale Ausnahmesituation, die im Extremfall zu Angst- und Panikattacken führen kann. Wir haben mit Dr. Anna Beraldi, leitende Psychologin an der kbo-Lech-Mangfall-Klinik Garmisch-Partenkirchen und Resilienz-Trainerin, gesprochen.

Hier geht es zum Interview (Klick auf den Link). 

 

 

Dr. Michael Welschehold

 

Krisendienst Psychiatrie unterstützt in belasteter Zeit

0180 / 655 3000: Den Krisendienst Psychiatrie erreichen derzeit Anrufe von Menschen, die durch die Coronakrise in seelische Nöte geraten sind. Dr. Michael Welschehold, ärztlicher Leiter der Leitstelle des Krisendienstes Psychiatrie, berichtet im Interview von der aktuellen Lage und der Arbeit des Krisen-Netzwerkes. Darüber hinaus gibt der Psychiater Tipps, um durch diese schwierige Zeit zu kommen.

Hier geht's zum Interview (Klick auf den Link).

 

 

Weitere Veröffentlichungen

"Wir sehen noch keinen Anstieg der psychischen Störungen"

Interview mit Prof. Dr. Peter Brieger, Ärztlicher Direktor kbo-Isar-Amper-Klinikum, in der Süddeutschen Zeitung vom 22. April 2020

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/interview-brieger-psychische-stoerungen-corona-1.4884199 (Es öffnet sich eine externe Seite.)

 

Dauerhaft im Krisenmodus - Psychisch krank in der Corona-Zeit

IQ-Wissenschaft und Forschung im BR

https://www.br.de/mediathek/podcast/iq-wissenschaft-und-forschung/dauerhaft-im-krisenmodus-psychisch-krank-in-der-corona-zeit/1796207 (Es öffnet sich eine externe Seite.)

 

 

 

 

 

 

 

Startseite